News: So war der Hapkido-Workshop

So war der Hapkido-Workshop

Am Samstag ging es beim Buddyprogramm sportlich zu: In einem Workshop hat Farbod erste Einblicke in die koreanische Kampfkunst Hapkido gegeben.

Los ging es mit einer Aufwärm-Einheit, bei der wir auf verschiedene Arten durch den Raum im Studio 21 gejoggt sind und uns gedehnt haben. Wie bei jeder Kampfkunst ist es wichtig einen sicheren Stand zu haben. Farbod hat uns einen Trick gezeigt, mit dem man die richtige Position der Füße rausfinden kann. Dann waren wir bereit erste Kicks zu lernen.

Wir starteten mit dem „Jigo Chagi“. Chagi ist das koreanische Wort für Tritt. Bei dieser Übung macht man mit dem Körper eine halbe Drehung und tritt dann mit der Vorderseite des Fußes. Der zweite Tritt war der „Yop Chagi“ bei dem man mit der Außenseite des Fußes tritt. Nach einer kurzen Verschnaufpause haben wir in einer Partnerübung gelernt, wie man sich abrollt. Zum Schluss hat Farbod uns beigebracht, wie man sich bei einem Messerangriff verteidigen kann.

Vielen Dank an Farbod für den tollen Nachmittag! Wir würden uns freuen, wenn es im nächsten Semester wieder einen Hapkido-Workshop geben würde!

So war der Hapkido-Workshop