Informationen über das Anmeldeverfahren zum Sommersemester 2019 sind in Kürze hier erhältlich.

Brückenstudium für Geflüchtete

Im Rahmen des Brückenstudiums können Geflüchtete, die an einer deutschen Universität studieren möchten und noch kein reguläres Studium aufnehmen können, bis zu zwei Module pro Semester besuchen und diese mit einer Prüfung abschließen. Eine regelmäßige Teilnahme ist erforderlich. Die erfolgreiche Teilnahme, erworbene Studienleistungen und Kreditpunkte werden mit einem Zertifikat dokumentiert. 

Ein Sprachniveau von mindestens B1 in Deutsch oder Englisch wird verlangt. Wenn kein Sprachnachweis vorliegt, ist die Teilnahme an einem Einstufungstest obligatorisch.

Die Teilnahme am Brückenstudium ist kostenlos. Gegebenenfalls entstehende Fahrtkosten können nicht erstattet werden. Semestertickets können nicht in Anspruch genommen werden.

Mit der Aufnahme in das Brückenstudium erfolgt keine Zulassung zum Studium an der Leuphana Universität Lüneburg. Die Teilnehmer_innen werden als Gasthörer_innen registriert.

Es besteht kein rechtlicher Anspruch auf Anerkennung der erbrachten Prüfungsleistungen durch die Leuphana oder andere Hochschulen bei einer möglichen späteren Aufnahme eines Studiums. Die Zertifikate dokumentieren jedoch die erfolgreiche Teilnahme an den universitären Lehrveranstaltungen und können dazu beitragen, den Zugang zum universitären Bereich zu erleichtern.

Kontakt:

Claudia Wölk
Koordinatorin Internationale Studierende & Gastwissenschaftler_innen
International Office / C40.501
+49.4131.677-1072
cwoelk@uni.leuphana.de

Übersicht der Uni-Programme

  • bis zu 2 Module pro Semester
  • Prüfungsleistung 

Mehr Informationen im Brückenstudium für Geflüchtete.

  • bis zu 10 Kurse 
  • Auswahl aus dem Gasthörerprogramm

Mehr Informationen im Gasthörerprogramm für Geflüchtete.